KlimaZukunftBild (002).png

CO2-Reduzierung

Wir spielen mit dem Feuer.
— (Mojib Latif, Klimaforscher)

Um CO2 zu reduzieren bietet es sich für mehr Energieeffizienz beispielsweise an, den Stromanbieter zu wechseln und bei Beleuchtung und sämtlichen Gerätschaften des Betriebes auf einen geringeren Energieverbrauch zu setzen. Ansonsten gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Materialverbrauch merklich zu reduzieren, indem recycelbare Stoffe (Papier, Verpackungen) gewählt und auf einen mäßigen Papierverbrauch geachtet wird.


Die Nachhaltigkeit bezieht sich auch konkret auf den Prozess der Produktherstellung. Umweltschonende Technologien und Techniken benötigen weniger Material und Energie. Außerdem verursachen sie weniger Abfall, der die ohnehin schon riesigen Müllberge noch weiter auftürmt.


Effizientere Maschinen und Technologien produzieren auch weniger Schadstoffe, die die Umwelt belasten. Zusätzlich sollten Unternehmen kürzere Wege für den Transport ihrer Waren bevorzugen, um hier ebenfalls die Emissionen so gering wie möglich zu halten. Das gelingt, indem vorwiegend regionale oder nationale Güter für die Produktion genutzt werden. Meetings, die via Telefon oder Skype statt in der nächsten Stadt gehalten werden, ersparen Reisekosten und schonen die Umwelt, weil keine Transportmittel in Anspruch genommen werden müssen.